Ein Fest zu Ehren der Bücher

Grund genug, den bundesweiten "Arbeitskreis Katholisch-Theologischer Bibliotheken" von 6. bis 10. September zu seiner 63. Jahrestagung mit einem ambitionierten wissenschaftlichen Programm zu dem Thema "Bildung schafft Bibliotheken" in das Tagungshaus der Diözesan-Akademie nach Stuttgart-Hohenheim einzuladen.

Im Mittelpunkt der Jubiläumswoche steht ein Festakt am Mittwoch, 8. September, um 19 Uhr im Haus der Katholischen Kirche in der Stuttgarter Königstraße. Für die Festrede konnte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, gewonnen werden. Sie referiert zu dem Thema "Bibliotheken – das Gedächtnis der Menschen". Die Ansprache von Bischof Gebhard Fürst, dem Gastgeber des Abends, ist überschrieben mit "Nimm und lies – Bibliotheken als immanenter Teil des kirchlichen Dienstes für Gott und die Menschen".

Im Rahmen des Festakts führt Georg Ott-Stelzner, der Leiter der Diözesanbibliothek, in eine Ausstellung zur Bibliotheksgeschichte ein, die vom 9. September bis zum 8. Oktober im Stuttgarter Haus der Katholischen Kirche besucht werden kann.

Eine künstlerische Besonderheit verspricht auch die musikalische Gestaltung des Festakts. Unter der Leitung des emeritierten Tübinger Musikwissenschaftlers Professor Alexander Šumski bringt die Camerata Suevica Werke von Barockkomponisten aus oberschwäbischen Klöstern zu Gehör: Ernest Weinrauch, Jakob Sommer und Isfried Kayser. Šumski hat das musikalische Schaffen in den oberschwäbischen Klöstern in jahrzehntelanger Arbeit erforscht und wieder der Aufführungspraxis zugänglich gemacht. Die "Musica suevica" ist seit 2007 als eigene Abteilung in die Rottenburger Diözesanbibliothek integriert.

Einen eigenen Beitrag zum 200-jährigen Bestehen der wissenschaftlichen Bibliotheken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart leistet Domkapellmeister Martin Dücker mit einem Konzert zum Jubiläum am 3. Oktober, 19 Uhr, in der Stuttgarter Domkirche St. Eberhard. Unter seiner Leitung bringen der Domchor St. Eberhard, Solisten und Mitglieder des Staatsorchesters Stuttgart das Oratorium "Apokalypse" des zeitgenössischen Komponisten Jean Françaix (1912 – 1997) zu Gehör.

Die Veranstaltungen zum 200-Jahre Jubiläum der wissenschaftlichen Bibliotheken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Überblick:

  • "Bildung schafft Bibliotheken" – 63. Jahrestagung des Arbeitskreises Katholisch-Theologischer Bibliotheken, Montag bis Freitag, 6. bis 10. September 2010, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Tagungszentrum Hohenheim, Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart-Hohenheim
  • Festakt zum 200-jährigen Jubiläum der wissenschaftlichen Bibliotheken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Mittwoch, 8. September 2010, 19 Uhr, Haus der Katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart
  • Ausstellung zur Bibliotheksgeschichte: "Bildung schafft Bibliothek – Bibliothek schafft Bildung – 200 Jahre wissenschaftliche Bibliotheken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart", 9. September bis 8. Oktober 2010, Haus der Katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart; Öffnungszeiten: werktags von 8:30 Uhr bis 19:00, Führungen: Dienstag, Donnerstag und Samstag jeweils um 17:00 Uhr
  • Konzert zum Jubiläum: Jean Françaix, Oratorium "L'Apocalypse selon St. Jean" für Solisten, Chor und Orchester; Ausführende: Domchor St. Eberhard, Mitglieder des Staatsorchesters Stuttgart; Leitung: Domkapellmeister Martin Dücker – am Sonntag, 3. Oktober 2010, 19 Uhr, Konkathedrale St. Eberhard, Stuttgart