Caritas

Ein neues Zuhause mit "herein"

Dieter Kaufmann und Lea Kopittke sitzen mit Abstand auf dem Ecksofa in der Wohnung zwischen vielen Kissen.

Dieter Kaufmann ist glücklich, dass er nach langer erfolgloser Suche mit Hilfe von Lea Kopittke, Projektverantwortliche der Caritas-Wohnraumoffensive „herein“, eine bezahlbare und seniorengerechte Wohnung in Bad Waldsee gefunden hat. Bild: Caritas

Dieter Kaufmann hat nach vergeblicher Suche über die Wohnraumoffensive der Caritas Bodensee-Oberschwaben eine Wohnung gefunden.

Zu Besuch in einem Hochhaus in Bad Waldsee. Im dritten Obergeschoss wartet Dieter Kaufmann vor der Wohnungstüre auf seine Gäste. Er strahlt vor Freude. „Ich bin so froh, dass ich nach jahrelangem vergeblichem Suchen jetzt endlich eine Wohnung gefunden habe – sogar mit Balkon“, sagt der 76-Jährige. Am 1. April hat er die hellen und freundlichen 60 Quadratmeter großen Räume bezogen und es ist unschwer zu erkennen, wie wohl er sich hier fühlt. Die Wohnung ist gemütlich und wohnlich eingerichtet. Bilder und Fotos von der Familie, Kindern und Enkeln an den Wänden, bunte Sofakissen und Wohnaccessoires sorgen für eine fröhliche Behaglichkeit. „Ich bin der Caritas ja so dankbar“, sagt Kaufmann.

Fünf Jahre lang war der Rentner erfolglos auf der Suche nach einer seniorengerechten und bezahlbaren Wohnung in Bad Waldsee. Den Kontakt zu Lea Kopittke, Projektverantwortliche für die Wohnraumoffensive „herein“ der Caritas Bodensee-Oberschwaben, vermittelte ihm die städtische Verwaltung. „Wir sind seit vier Jahren im Landkreis Ravensburg und im östlichen Bodenseekreis auf der Suche nach geeignetem Wohnraum für einkommensschwache Menschen, mieten diesen befristet – für ein oder zwei Jahre – zu marktüblichen Preisen an und untervermieten ihn an von der Caritas sozial begleitete Mieter“, berichtet sie.

Caritas als Mietpartner geschätzt

Innerhalb von nur drei Monaten habe man die Wohnung für Dieter Kaufmann gefunden. „Sigmund Volk von Garant Immobilien hat die in Tübingen lebende Wohnungseigentümerin an uns verwiesen.“ Man habe sich sehr schnell und unkompliziert zusammengefunden. Sie sei sehr glücklich, dass Volk sie an den professionellen und zuverlässigen Mietpartner Caritas weitervermittelt habe, betont die Eigentümerin. „Ich wünsche mir, dass noch viele weitere Menschen über die Wohnraumoffensive ‚herein‘ eine Wohnung finden werden.“ Und auch Immobilienexperte Sigmund Volk freut sich als Netzwerkpartner über den Vermittlungserfolg: „Wir hoffen, dass wir noch weitere Wohnungen an die Caritas vermitteln können.“

Über 70 Wohnungen hat die Caritas seit dem Projektstart bereits aufgetan und konnte so schon mehr als 200 Menschen – Familien, Senioren, Alleinerziehenden und Geflüchteten – zu Wohnraum verhelfen. Nun gehört auch Dieter Kaufmann zu den Glücklichen. 27 Jahre lang war er als Berufskraftfahrer in der ganzen Welt unterwegs, bis ein Motorradunfall 1998 seinem Berufsleben ein Ende setzte. Für ihn schließe sich jetzt mit der neuen Wohnung der Kreis, sagt er: In jungen Jahren habe er in Bad Waldsee auf dem Bau gejobbt und damals beim Bau des Hochhauses mitgeholfen. Die innenstadtnahe Lage seiner Wohnung weiß er zu schätzen. „Ich bin jeden Tag mit meinem Elektro-Dreirad in der Stadt.“ Da dieses perfekt in den Hausaufzug passe, sei er mobil und flexibel. Froh sei er auch, dass einige seiner fünf Kinder und zehn Enkel in der Nähe leben und ihn besuchen können.

Förderfonds Bezahlbarer Wohnraum

Die Wohnraumoffensive der Caritas wird vom Förderfonds Bezahlbarer Wohnraum der Diözese Rottenburg-Stuttgart finanziert. Mittlerweile wird das Projekt von 14 Städten und Gemeinden im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg, darunter auch Bad Waldsee, aktiv unterstützt. „Wir garantieren als Caritas die Auswahl zuverlässiger Mieter ebenso wie die Miete und bieten den Vermietern somit Risikoabsicherung und Aufwandsminimierung“, erklärt Lea Kopittke den Projekterfolg und sie betont: „Wir freuen uns über jeden potenziellen Vermieter, der Kontakt mit uns aufnimmt.“ Auch Vermieter von Ferienwohnungen, deren Feriendomizile im Zuge der Corona-Krise derzeit vielleicht leer stehen, können sich bei ihr melden. Direktmietverträge über eine Vermittlung durch die Caritas sind gleichfalls möglich.