Eine Bereicherung der Pastoral der Diözese

Anders in der Stiftung Haus Lindenhof in Schwäbisch Gmünd, wo am Donnerstag, 1. Juli, fünf Ordensschwestern in einen eigens für sie gegründeten Konvent einziehen werden. Sr. Elizabeth Amani Lema, Sr. Theresia Castor Temba, Sr. Monica P. Tetti, Sr. Theresia C. Masiriwa und Sr. Agnes A. Mushi stammen aus Tansania. Sie gehören der Ordensgemeinschaft zum Heiligen Geist in Mammolshain im Taunus an. Als ausgebildete Theologinnen haben sie bislang in ihrer afrikanischen Heimat Religionsunterricht erteilt. In der Stiftung Haus Lindenhof werden sie künftig in der Alten- und Behindertenhilfe sowie in der Sterbebegleitung als Seelsorgerinnen wirken. Mit der Gründung des Konvents der Schwestern zum Heiligen Geist will die Stiftung, die damit nach eigenen Aussagen Neuland betritt, ihre Arbeit mit den Menschen noch deutlicher aus christlicher Tradition gestalten.

Bischof Gebhard Fürst äußerte sich erfreut über die Ankunft der Ordensfrauen in Schwäbisch Gmünd. Dies sei ein Zeichen der Gemeinsamkeit in einer weltweiten Kirche und werde die Pastoral in der Diözese bereichern, so der Bischof.

Die Stiftung Haus Lindenhof und die darin lebenden Menschen sind den fünf Schwestern nicht ganz unbekannt. Bereits zu Beginn dieses Jahres waren sie zweimal zu einem „Schnupperaufenthalt“ dort, um die Einrichtungen der Stiftung und die Bewohnerinnen und Bewohner kennen zu lernen und praktische Erfahrungen in der Pflege und in anderen Aufgabenbereichen zu machen. Für ihre künftige Tätigkeit als Seelsorgerinnen haben sie auch deutsche Sprachkenntnisse erworben und vertieft.

Die Stiftung Haus Lindenhof in Schwäbisch Gmünd wurde 1971 durch die Diözese Rottenburg-Stuttgart und den Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart als gemeinnützige GmbH gegründet und 1986 in eine Stiftung umgewandelt. Sie ist Trägerin von Einrichtungen der Altenhilfe und der Hilfe für Menschen mit Behinderung. Außerdem engagiert sie sich in ihrem Projekt „Arbeit und Integration“ sowie in ihrer Netzwerkagentur für Langzeitarbeitslose für die Integration von behinderten und nicht behinderten Landzeitarbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen:
Herr Clemens Beil, Stiftung Haus Lindenhof, Kommunikation + Marketing
Katharinenstraße 5, 73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon 07171 921992-30 /-31, Telefax 07171 921992-35
clemens.beil@haus-lindenhof.de

Dr. Thomas Broch