Einladung zur Eröffnung der Woche für das Leben in Aalen

Beim Auftakt in der Aalener Stadtkirche werden behinderte und nichtbehinderte Menschen ab 15:30 Uhr ihre künstlerischen Arbeiten zeigen. Geschaffen haben sie sie an den Vortagen im Rahmen des Projekts kunstWERKstatt der Stiftung Haus Lindenhof in Schwäbisch Gmünd. Dazu wird es Kaffee geben, serviert von den Mitarbeitern des Café Samocca. In diesem Café in Aalen arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Für die Menschen mit Handicaps bieten sich dort Chancen für berufliche Rehabilitation und Integration. Von 15:00 bis 18:00 Uhr werden die Mitarbeiter des Samocca Kaffee servieren.

„Gemeinsam mit Grenzen leben“, diesem Motto entsprechend sollen die Kirchengemeinden in Württemberg selbst die Grenzen zwischen behinderten, hilfsbedürftigen und gesunden Menschen in der Woche nach dem 26. April punktuell überwinden. „Dabei können wir entdecken, dass sich Grenzen des Einen mit den Stärken der Anderen ergänzen und das Leben aller reicher wird,“ so Bischof Gebhard Fürst bei seinem Aufruf zum Mitmachen. Ein gemeinsames Leben berge Herausforderungen und Chancen, die noch viel zu wenig wahrgenommen würden, so Fürst.

Ein Flyer mit Aktionsbeispielen stellt zwölf Aktionen in verschiedenen Kontexten vor: Ein Freundeskreis für Suchtkranke gestaltet in dieser Woche einen Infoabend. Die Bewohner eines Seniorenheims feiern mit einer Kindertagesstätte einen Gottesdienst und Kinder eines Kindergartens überraschen kranke und alleinstehende Menschen am Ort mit Kuchen. Künstler mit und ohne Behinderungen malen gemeinsam und spielen Theater. Ein Reitverein öffnet seine Tore für Behinderte und ihre Angehörigen. All das sind nur ein paar Beispiele dafür, wie die sichtbaren und unsichtbaren Grenzen zwischen Gesunden und Kranken überwunden werden können.

Eine kurze Beschreibung der Aktivitäten mit dem Namen der Einrichtung und dem Verantwortlichen sollen die Veranstalter an die Email-Adresse woche(at)drs.de senden. Die Aktionsbeschreibungen werden auf den Internetseiten der Diözese Rottenburg Stuttgart unter www.drs.de und des Diakonischen Werkes Württemberg unter www.diakonie-wuerttemberg.de veröffentlicht, um wiederum andere anzuregen. Unter den zugesandten Aktionen verlosen die Kirchen einen Preis in Höhe von 500 €uro, der dann in einem der Bischofsbüros entweder von Bischof Gebhard Fürst oder von Landesbischof Frank Otfried July überreicht wird.

Ein eigens für die diesjährige Woche für das Leben komponiertes Lied bei den Gottesdiensten und bei Aktionen auf die Woche und ihr Anliegen einstimmen. Es ist auf www.drs.de veröffentlicht.