Entwicklung konsolidiert

Am Freitag stellte sie die Daten der 27 Diözesen ins Internet. Danach gehören 24.472.817 Bundesbürger der katholischen Kirche an, das sind 29,9 Prozent der Gesamtbevölkerung. Im Vorjahr waren es 24.651.001. Die Taufen sind 2011 um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken (2011: 169.599; 2010: 170.339). Nach wie vor ist die Zahl der Bestattungen mit 247.762 sehr hoch (2010: 252.965). Während die Zahl der Eintritte und der Wiederaufnahmen 2011 bei 10.380 lag (2010: 10.979) ist die Zahl der Kirchenaustritte um 30 Prozent deutlich im Vergleich zum Vorjahr gesunken (2011: 126.488).

Für die Diözese Rottenburg-Stuttgart weist die DBK-Statistik eine Gesamtzahl der Katholiken in Württemberg von 1,89 Millionen aus. Das entspricht einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von rund 17,5 Prozent, im Vorjahr waren es 17,7 Prozent. Katholisch getauft wurden in der Diözese 13.370 Menschen, rund 100 weniger als 2010. Die Zahl der Austritte sank im Vergleich zum Vorjahr von 15.650 auf 10.430. Das entspricht einem Rückgang der Austritte um 33 Prozent.

Hinweis: Sämtliche Eckdaten des kirchlichen Lebens in den Bistümern Deutschlands finden Sie unter www.dbk.de.