Erfahrener Pädagoge und Literaturkenner

Als Theologe befasst sich Krämer seit seinem Studium auf breiter Basis mit Literatur-themen; seine Doktorarbeit beendete der Stipendiat der Cusanus-Stiftung 1978 bei Franz Kamphaus an der Universität Münster zum Thema „Eine Sprache des Leidens – Zur Lyrik von Paul Celan“. Während der Semesterferien arbeitete er regelmäßig als Hilfspfleger im Krankenhaus. Vor seinem Dienstantritt 1987 in der württembergischen Diözese hatte Krämer als Dozent für Religionspädagogik an den Fakultäten für Theo-logie, Geologie, Kunst und Musik der Universität Bielefeld grundlegende Erfahrungen auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung gesammelt. Er war zuletzt stellvertretender Leiter der keb Rottenburg-Stuttgart.