Ausstellung

Erschütterung - Aufbruch - Neubeginn

Jugendliche sitzen mit dem Rücken zum Fotografen in den Kirchenbänken und schreiben auf Blätter. Davor ist die Installation aus Kuben mit Metallrahmen und orangen und roten Blättern bespannt.

Firmbewerberinnen und -bewerber schreiben Beiträge für die Kunstinstallation - Foto: Philip Heger

Kunstinstallation in Friedrichshafen verändert sich und lädt zum Mitgestalten ein - Rahmenprogramm mit Jugendgottesdienst zu Halloween.

Ein Trümmerhaufen aus filigranen Metallquadern türmt sich an den Altarstufen von St. Nikolaus auf. Friedrichshafener dürfte das Szenario unweigerlich an die Zerstörung der Stadt im April 1944 erinnern, obwohl die später Geborenen das damalige Trümmerfeld nur von Fotos kennen. Das Team der Offenen Stadtkirche, das die Kunstinstallation mit Felicia Glidden entwickelte, verweist aber auch auf existenzielle Erschütterungen im Leben jedes Einzelnen. Diese können die Besucherinnen und Besucher auf Papier schreiben, das die Künstlerin vom Hand schöpfte.

"Corona" und "Streit in Familien", "Machtmissbrauch" und "Enttäuschung" steht auf einigen der Blätter, die das Team inzwischen an die Seiten der Metallrahmen klebte und so zum Teil der Installation machte. Neben erwachsenen Passanten hinterließen in den zwei Wochen seit der Eröffnung auch Firmbewerberinnen und -bewerber ihre Gedanken. In dieser erschütterten Welt möchte ein Jugendgottesdienst mit der Band Nettwork an Halloween, dem Vorabend von Allerheiligen, nicht das Gruseln lehren, sondern den hoffnungsvollen Wurzeln des Festes nachgehen. Beginn ist am Sonntag, 31. Oktober, um 19 Uhr.

Umgestaltung im Advent und im neuen Jahr

Im Zeichen der Erschütterung und der Hoffnung stehen auch das Podiumsgespräch mit Stadtdiakon Martin Rebmann und Streetworker Florian Nägele am Martinstag, 11. November, um 19 Uhr sowie ein Gedenkkonzert zum Volkstrauertag am 14. November um 17 Uhr. Am Vorabend zum Ersten Adventssonntag ändert die Installation dann ihr Gesicht. Interessierte können um 18.30 Uhr mit der Künstlerin und dem Team von St. Nikolaus die Skulptur zum Thema "Aufbruch" umgestalten, zu dem weitere Veranstaltungen folgen. Der Wechsel zu "Neubeginn" erfolgt am 15. Januar, bevor die Ausstellung mit der Fastenzeit am 6. März endet.

Kapellengespräch mit Philip Heger

Ansprechpartner für die Offene Stadtkirche in Friedrichshafen ist Pastoralreferent Philip Heger. Im aktuellen Kapellengespräch erzählt er seine Berufungsgeschichte. Von Minute 10:05 bis 11:52 kommt er dabei auf die Kunstinstallation in St. Nikolaus zu sprechen.

Aktuelles

Mein Sonntagsevangelium

Kehren wir um!

"Hören wir den Ruf von Johannes – Kehren wir um." Das ist die Botschaft von Gemeindereferent Josef Priel am zweiten Adventssonntag.
Weiterlesen
Katholikentag

Bastelnd "leben teilen"

Die Kirchengemeinde St. Magnus aus Friedrichshafen-Fischbach hat bei der Novemberauslosung der Aktion Wegeteilen gewonnen.
Weiterlesen