Fakten und Facetten

Knapp 197.000 von ihnen gehören einer der 98 Gemeinden anderer Muttersprache an. Die Katholiken der schwäbischen Diözese stellen damit einen Anteil von rund 39 Prozent der Bevölkerung im württembergischen Landesteil von Baden-Württemberg, der sich im Wesentlichen mit dem Gebiet der Diözese deckt. Gemessen an der Bevölkerung des gesamten Bundeslandes stellen die Katholiken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart knapp 18 Prozent.

Diese und viele andere Informationen bietet die Broschüre „Fakten und Facetten – Das Jahr 2010 in der Diözese Rottenburg-Stuttgart“, die soeben erschienen ist. Neben statistischen Angaben und Personalien enthält diese Publikation wichtige Beispiele aus der breiten Palette der Ereignisse in der Diözese im vergangenen Jahr, so etwa Berichte über die Arbeit der Kommission sexueller Missbrauch, über die Wahl der Kirchengemeinderäte, über Begegnungen mit Partnerkirchen weltweit oder über den interreligiösen Dialog mit Muslimen.

Die jetzt erschienene Broschüre stellt den ersten Teil des Jahresberichts der Diözese dar, ein zweiter, ausführlicher Teil über Finanzen und Statistik 2010 folgt im Herbst.

„Fakten und Facetten – das Jahr 2010 in der Diözese Rottenburg-Stuttgart“, Teil 1, 38 S., mit zahlr. vierfarb. Abb., zu beziehen über die Bischöfliche Pressestelle, Postfach 9, 72101 Rottenburg, E-Mail: Pressestelle(at)bo.drs.de, Fax: 07472 169-555.