Familienbewusst in die Zukunft

Unter den 371 ausgezeichneten Arbeitgebern sind 202 Unternehmen, 120 Institutionen und 49 Hochschulen. Die Rottenburger Kurie erhielt dieses alle drei Jahre zu vergebende Zertifikat erstmals 2002 als bundesweit erste Diözesanverwaltung. In diesem Jahr bekommt sie es zum vierten Mal.

Für den Erhalt des Qualitätssiegels müssen sich die Bewerber einem Prüfverfahren unterziehen, in dem bestehende Maßnahmen zur besseren Balance von Beruf und Familie erfasst werden. Zielvereinbarungen sollen zudem das Familienbewusstsein fördern. Zum Profil der Diözesanverwaltung gehören variable Arbeitszeit- und Arbeitsort-Modelle über bestehende Teilzeitmodelle hinaus sowie Kontakthalte-Programme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Elternzeit und Sonderurlaub zur Pflege von Angehörigen. Bei der Kinderbetreuung kann das Ordinariat auf kirchliche Kindergärten und Schulen zurückgreifen. Weiter bietet das Ordinariat Gehaltsvorschüsse, Darlehen und betriebliche Gesundheitsförderung.

Uwe Renz