Fragen, Antworten, Hilfestellungen

Auf 14 Seiten werden für eine breite Leserschaft die komplexen Fragen zur Problematik des sexuellen Missbrauchs, Möglichkeiten der Prävention oder Hinweise für den Schutz der Kinder gegeben. Auch Überlegungen zum Umgang mit Schuld sind in die Broschüre eingegangen. Abgerundet wird sie mit Listen von Ansprechpartnern für Opfer sowie mit den Adressen der Beratungsstellen der Psychologischen Familien- und Lebensberatung und außerdem mit Literaturhinweisen.

Die Broschüre Titel „Sexueller Missbrauch. Informationen – Hilfen – Ansprechpartner“ kann unentgeltlich bezogen werden bei der Expedition des Bischöflichen Ordinariats, Telefax: 07472 / 169-561, E-Mail: expedition(at)bo.drs.de.

***

Inhalt

Vorwort von Bischof Dr. Gebhard Fürst

Was ist sexueller Missbrauch?
Welche Signale äußert ein Kind, das sexuell missbraucht wurde?
Wo findet sexueller Missbrauch statt?
Welche Umstände fördern die Gefahr des sexuellen Missbrauchs?
Wenn sexueller Missbrauch in einer kirchlichen Einrichtung geschieht
Was geschieht mit dem Täter?
Wie schützen wir unsere Kinder?
Vorbeugende Maßnahmen gegen sexuellen Missbrauch in der Kirche
Der Umgang mit der Schuld

Tipps zum Schutz der Kinder

Ansprechpartner

bei Vergehen kirchlicher Mitarbeiter/innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart in der Kommission sexueller Missbrauch

bei Vergehen von Ordensschwestern

Psychologische Familien- und Lebensberatung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Literaturempfehlungen

Weitere Informationen und Hilfsangebot

***

Dr. Thomas Broch