Weihnachten 2020

„Fürchtet euch nicht!”

Stadtdekan Christian Hermes. Archivbild

Der Stuttgarter Stadtdekan Christian Hermes macht mit seiner Weihnachtsbotschaft Mut. Die Christmette aus der Domkirche wird live übertragen.

An Weihnachten feiern Christen die Geburt Jesu. Sie feiern, dass Gott Mensch wurde, in unsere Welt kommt, um bei uns zu sein. Seit Generationen spendet diese Geschichte Trost und schenkt Menschen Hoffnung.

Nach einem Coronajahr voller Krankheit, Einsamkeit und Verunsicherung ist diese 2000 Jahre alte Botschaft für den katholischen Stadtdekan Christian Hermes aktueller denn je: „Gerade in einer solchen Situation braucht unsere Welt die Weihnachtsbotschaft, damit Menschen sich ermutigt fühlen und sich nicht zu fürchten brauchen.“

Die Corona-Pandemie hat das Leben der Menschen in diesem Jahr verändert. Viele sind erkrankt, haben finanzielle Schwierigkeiten, leiden an der Einsamkeit, die die Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen mit sich bringen. Es ist eine schwierige Zeit, die Angst macht. „Fürchtet euch nicht!“, hält Christian Hermes dagegen. Eine Ermutigung, die in der Bibel mehr als hundertmal zu finden ist und mit der die Engel in der Weihnachtsgeschichte ihre Botschaft beginnen. Sie verkünden Jesu Geburt und damit die Menschwerdung Gottes.

„An Weihnachten zeigt uns Gott, dass er sich nicht fürchtet vor unserer Welt mit all ihren Abgründen“, so der Stadtdekan. Wie schon viele Jahrhunderte zuvor ist für ihn diese Geschichte ein Grund zur Zuversicht. „Als Christen glauben wir nicht an einen Gott, der sich raushält, sondern an einen Gott, der in diese Menschenwelt hineingeht, sich nicht fürchtet und bei uns ist – gerade auch in diesen dunklen Zeiten.“

Der Stuttgarter Stadtdekan feiert die Christmette an Heiligabend um 21 Uhr in der Domkirche St. Eberhard. Sie wird live übertragen auf der Website des Stadtdekanats.