Gehaltvolle Impulse für den Glauben

Rieger wurde am 2. Februar 1985 vom damaligen Diözesanbischof Georg Moser in Rottenburg zum Bischof geweiht und lebt seit seiner Emeritierung 1996 in Kressbronn am Bodensee. In einem von Weihbischof Thomas Maria Renz an den Jubilar übergebenen Schreiben bescheinigt ihm Bischof Fürst, dass Rieger in seinem Leben als Priester und Bischof reiche Impulse für den Glauben gegeben habe. Viele Menschen, deren Glauben der Jubilar gestärkt habe, seien ihm dafür bis heute dankbar, schreibt der zurzeit auf einer Pastoralreise in Indien befindliche Bischof Fürst.

Bernhard Rieger kam am 17. Dezember 1922 in Wißgoldingen im Ostalbkreis zur Welt. Von 1945 bis 1947 studierte er unter anderen mit dem späteren Weihbischof Franz-Josef Kuhnle in dem von Abbe Franz Stock geleiteten „Stacheldrahtseminar“ von Chartres. 1951 wurde er zum Priester geweiht. Heute lebt der 87-jährige Priester und Bischof in Kressbronn in einem Haus der Franziskanerinnen von Reute.

Uwe Renz