Weihnachten 2020

Gemeinsames Singen per Livestream

Vorschaubild Stuttgarter Weihnachtsstreamen am 20. Dezember

Der Livestream wird auf www.stuttgarter-weihnachtssingen.de zu sehen sein.

Das Stuttgarter Weihnachtsstreamen macht es auch dieses Jahr möglich coronakonform per Liveübertragung Weihnachtslieder zu singen.

Advent und Weihnachten 2020 werden radikal anders sein als alles, was wir gewohnt waren. Radikal gleich bleiben unsere Bedürfnisse. Wir wünschen uns alles zurück, wofür Weihnachten steht: die große Gemeinschaft, die Verbundenheit mit den anderen. Und wir vermissen das Gänsehaut-Feeling, das aufkommt, wenn viele Menschen zusammen Weihnachtslieder anstimmen. Zum Beispiel wie im vergangenen Jahr beim 1. Stuttgarter Weihnachtssingen im GAZi-Stadion auf der Stuttgarter Waldau. Damals stimmten über 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Weihnachtschor ein, der von Zeremonienmeister und Vorsänger Patrick Bopp angeleitet wurde. Das ist dieses Jahr aufgund der Corona-Regelungen nicht möglich. Aber die Veranstalter bieten am 20. Dezember eine Alternative an.

Natürlich kann das Team des Stuttgarter Weihnachtssingens nicht im Alleingang das Fest retten. Aber vielleicht dafür sorgen, dass wir den Geist von Weihnachten zumindest eine Zeitlang wieder spüren. Das Stuttgarter Weihnachtsstreamen 2020 will dazu anregen, mit den Liebsten zu Hause bekannte und liebgewonnene Weihnachtslieder zu singen, zu swingen, zu schmettern – oder mit den eigenen Instrumenten zu begleiten. Wo man den Live-Stream empfängt, kann man selber bestimmen: im Kreis der Familie oder in der WG, im Wohnzimmer oder im Freien. Zusammengehörig werden wir uns dabei nicht nur mit den Menschen um uns herum fühlen. Im parallel laufenden Chat kann man sich mit den anderen Weihnachtssängerinnen und -sängern austauschen. Der Stream ist auf der Homepage des Weihnachtssingen zu finden. Los geht es am kommenden Sonntag um 17 Uhr. Dann leitet wiederum Vorsänger und Moderator Patrick Bopp durch das einstündige Programm. Unterstützt wird er vom Blechbläser-Ensemble EJUS Brass unter Leitung von Christof Schmidt und Chatmaster Michael Drauz von der Stuttgarter Rosenau. 

Mitsingen und Gutes tun!

Eine Sache, die die Veranstlater unbedingt beibehalten möchten: Beim Stuttgarter Weihnachtssingen 2019 ging ein Teil der Einnahmen an zwei Organisationen, die sich für Kinder einsetzen. Das Stuttgarter Weihnachtsstreamen ist ein allerdings ein kostenloses Angebot. Daher ruft das Team zu Spenden auf für die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg und die Stiftung Singen mit Kindern.

Stiftung Singen mit Kindern

Die kleine Stiftung mit überwiegend ehrenamtlich geleisteter Arbeit und sehr kleinem Budget ist auf Spenden und Unterstützung angewiesen. Ihr wichtigstes Ziel: Kindern das Erlebnis Singen nahezubringen – und das so früh wie möglich! Deshalb fördert die Stiftung nicht nur das Singen in jungen Familien. Mit der Singpatenausbildung werden Ehrenamtliche geschult, regelmäßig in Kitas mit den Kleinen zu singen. Für das gemeinsame Singen in den Schulen engagiert sich die Stiftung durch ihre Liederkalender und das Fortbildungsprogramm „Alle Kinder können singen“. Vorstandsvorsitzende ist die Schirmherrin des 1. Stuttgarter Weihnachtssingens, Gerlinde Kretschmann. www.singen-mit-kindern.de

Kinderturnstiftung Baden-Württemberg

Bewegung fördert nicht die körperliche, sondern auch die soziale, psychische und kognitive Entwicklung unserer Kinder. Wie wichtig Bewegung ist, haben die pandemiebedingten Einschränkungen uns allen deutlich vor Augen geführt. In dieser Situation war und ist die kostenfreie KITU-APP der Kinderturnstiftung BW für viele Familien der Motor für Bewegung. Andere Projekte aber konnten nicht starten. Alle Projekte der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg – sei es für Familien, Fachkräfte und Multiplikatoren – werden durch Spenden realisiert. Pflanzen Sie Purzelbäume und unterstützen Sie die Stiftung in ihrem Engagement für gesunde Kinder durch Bewegung! www.kinderturnstiftung-bw.de/spenden