Generaloberin der Franziskanerinnen von Reute im Amt bestätigt

Sie wurde am Montag in einem von Weihbischof Thomas Maria Renz geleiteten Verfahren gewählt und führt damit für weitere sechs Jahre die 400 Frauen starke Gemeinschaft. Zur Generalvikarin wählte das Generalkapitel Schwester Sonja Maria Hipp (48); sie löst Schwester Erika Maria Eisenbarth (53) ab, die nicht mehr kandidierte. Bischof Gebhard Fürst bestätigte die neue Leitung noch am Wahltag.

Neu ins Amt als Generalrätinnen wählte das Generalkapitel die Schwestern Maria Hanna Löhlein, Judith Lang, Silveria Rommel und Barbara Winter. Zur Kongregation der Franziskanerinnen von Reute zählen in Deutschland rund 300, in Indonesien und Brasilien 100 weitere Schwestern.