Grenzen annehmen und übersteigen

Zum Abschluss des zweitägigen Treffens mit mehr als 3.000 Teilnehmern unter dem Leitwort „Herr, lehre uns beten“ sagte er am Sonntag in der Vinzenzkirche, die Hinwendung zum Vatergott Christi entlaste vom Druck, alles selber regeln und machen zu müssen. „Es gibt Situationen im Leben, in denen wir an unsere Grenzen kommen, nicht alles wissen und nicht alles entscheiden können“, sagte der Bischof den jungen Leuten. Das Grundvertrauen in den tragenden Gott Jesu gebe Kraft, mit persönlichen Grenzen zu leben und sie im Glauben sogar zu übersteigen.

Der erste Jugendtag fand 1981 bei den Vinzentinerinnen von Untermarchtal zum 400. Geburtstag des heiligen Vinzenz von Paul statt. Er ist zusammen mit der heiligen Louise von Marillac Gründer der weltweiten Ordensgemeinschaft der Vinzentiner und der Vinzentinerinnen. Seit 1981 wuchs die Attraktivität des Treffens in Untermarchtal ständig. In den vergangenen Jahren kamen jeweils zwischen 3.000 und 4.000 junge Leute in das Kloster an der Donau. In diesem Jahr befassten sich die Teilnehmer in 50 Arbeitskreisen mit dem Jugendtagsmotto.

Dr. Thomas Broch