„Here we are – Dein Geist bewegt“

Das Treffen unter dem Motto „Here we are – Dein Geist bewegt“, an dem Bischof Gebhard Fürst den ganzen Tag teilnimmt, soll junge Leute neu motivieren und bestärken, sich moderner Kirchenmusik zu widmen. Laut Diözesanmusikdirektor Walter Hirt, der die Veranstaltung zusammen mit dem Bischöflichen Jugendamt in Wernau konzipierte, können junge Leute wertvolle musikalische Impulse für die Liturgie geben. Freimütig gesteht der oberste Musiker der Diözese ein: „Wir haben die Jugendlichen oft unterschätzt.“

Ein vielfältiges Programm bietet der Jugendchortag. Nach dem Auftakt mit dem Chor „Collegium Cantorum“, einer Projektband, mit Tanz, Vokalimprovisationen und Projektionen zum geistvollen Thema des Treffens wird der Heidelberger Schlagwerk-Professor Thomas Keemss ein „Bodypercussion-Event“ zusammen mit Bischof Fürst leiten. Der Nachmittag ist gefüllt mit Chorproben unter der Leitung renommierter Referenten und Dirigenten sowie mit Workshops für Chorleiter und Manager der Jugendchöre.

In den Proben und Workshops wird hochwertige geistliche Musikliteratur vorgestellt und einstudiert, so Hirt. Ein Gottesdienst am Abend mit dem Bischof beschließe den Tag in „kreativer musikalischer Vielfalt“. Die bisherigen Jugendchortage
fanden 2000 in Schwäbisch Gmünd und 2003 in Rottenburg statt.