Hilfen zum Helfen in der Verzweiflung

Das Referat in Rottenburg lädt ein, die Angebote auf seiner Internet-Homepage zu nutzen und damit Lehrkräften und Schülern zu helfen beim Helfen in Trauer und Verzweiflung. Auf den Seiten http://schulpastoral.drs.de/umgangtrauer.htm und http://schulpastoral.drs.de/materialientrauer.htm finden sich ein Leitfaden mit Handlungsempfehlungen sowie zahlreiche Praxisbausteine etwa zur Einrichtung von Trauerorten.

In einem Dankschreiben vom Freitag an das Referat Schulpastoral bedankt sich der stellvertretende Leiter des Stuttgarter Königin Katharina-Stifts, der Religionslehrer Holger Schulz, für die Materialien. In seiner Schule hätten zahlreiche Gespräche zwischen Schülern untereinander und mit den Lehrkräften stattgefunden. Am Freitagmorgen hätten Schüler und Lehrer gemeinsam im Eingangsbereich der Schule einen „Ort der Stille und Anteilnahme“ eingerichtet. Eine Plakatwand ist dort überschrieben mit der Frage: „Winnenden am 11. März 2009. Warum?“ In kürzester Zeit hätten Schüler unzählige Kärtchen am Ort der Trauer hinterlegt, auf denen sie ihren Gefühlen Ausdruck verliehen.