Hoffnungsvolle Klänge

Bei dem Treffen unter der Gesamtleitung von Diözesanmusikdirektor Walter Hirt wird im Rahmen des Abschlussgottesdienstes mit Bischof Gebhard Fürst ein Gemeinschaftschor die neue „Messe der Hoffnung“ von Reimund Hess singen.

An dem Chortag nehmen Ensembles verschiedener Gattungen teil, darunter Gospelchöre, Singkreise, einzelne Sängerinnen und Sänger sowie Liebhaber neuer geistlicher Lieder. Weihbischof Johannes Kreidler eröffnet das Treffen um 10 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul, dem so genannten „Filderdom“. Am Nachmittag stehen Einzelproben und Workshops auf dem Programm. Nach einer Gesamtprobe in der Kirche laden die Veranstalter zur „great group in action“, bevor der Gottesdienst mit Bischof Fürst den Chortag beendet.

Uwe Renz