Sternsinger

„Ihr haltet unsere Kirche wach, bunt und lebendig!“

Bischof Dr. Gebhard Fürst. Bild: DRS

In diesen Zeiten ist es besonders wichtig, den Segen zu den Menschen zu bringen, sagt Bischof Dr. Gebhard Fürst.

„Mit Eurem Engagement haltet Ihr, liebe Kinder und Jugendliche, unsere Kirche wach, bunt und lebendig! Dass Ihr gesund bleibt und gut durch diese Krise kommt, dafür erbitte ich Gottes Segen für Euch!“ Mit diesen Worten wendet sich Bischof Gebhard Fürst in seiner neuen Mitteilung zur aktuellen Lage an all die Kinder und Jugendlichen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Gerade sie litten besonders unter den Beschränkungen durch die Corona-Pandemie.

In der aktuellen Situation sei es aber auch besonders wichtig, den Segen zu den Menschen und in ihre Häuser und Wohnungen zu bringen, so Fürst. Damit dies verantwortungsbewusst geschehen kann, müsse in diesem Jahr vieles bedacht werden. „Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ hat bereits gut vorgearbeitet und einen detaillierten Hygieneleitfaden sowie ein Hygienekonzept ausgearbeitet.“

Auch das Sternsingermobil geht auf Wintertour und informiert in den kommenden Wochen Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland über die Arbeit des Kindermissionswerks und die Aktion Dreikönigssingen. „Denn die Hilfe der Sternsinger für die Kinder in der Einen Welt“, sagt Pfarrer Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks, „ist in dieser Pandemie nötiger und dringender denn je.“

Diese Solidarität ist auch Bischof Gebhard Fürst wichtig: „Ich bin froh und dankbar, dass wir in unserer Diözese so viele motivierte Kinder und Jugendliche haben, die sich engagieren.“ Rund 300.000 Sternsinger werden jährlich bundesweit ausgesandt, allein in Baden-Württemberg bringen gut 50.000 Kinder und Jugendliche Jahr für Jahr den Segen in die Häuser und sammeln für Kinder in Not.

„Dass Ihr gesund bleibt und gut durch diese Krise kommt“, so Bischof Fürst, „dafür erbitte ich Gottes Segen für Euch!“