Irme Stetter-Karp bleibt Vorsitzende von IN VIA

Rottenburg/Freiburg/Köln. 13. November 2015. Die Rottenburger Ordinariatsrätin Irme Stetter-Karp (59) ist heute als Bundesvorsitzende von IN VIA Deutschland für weitere vier Jahre im Amt bestätigt worden. Bereits seit 2007 steht Stetter-Karp an der Spitze des Katholischen Verbandes für Mädchen- und Frauensozialarbeit mit Sitz in Freiburg.

Der Vorstand wolle sich in der kommenden Amtsperiode für bessere Integrationschancen weiblicher Flüchtlinge und für Migrantinnen insgesamt engagieren, sagte Stetter-Karp bei der Mitgliederversammlung des Verbandes in Köln. Die Leiterin der Hauptabteilung Caritas in der Diözese kritisierte die aktuelle Situation von Frauen in Flüchtlingsunterkünften: „Frauen, die vor oder während ihrer Flucht Gewalt und anderen Traumata ausgesetzt waren, brauchen Schutz, psychosoziale Begleitung und eine sichere Unterkunft. Dies bieten Massenquartiere nicht“. Vielmehr fördere das Zusammenleben auf engstem Raum Gewalt und sexuelle Übergriffe.