„Katechese für Menschen jeglichen Alters“

Rottenburg/Ellwangen. 2. Januar 2015. Als herausragenden Künstler und religiösen Pädagogen hat Bischof Gebhard Fürst den Malerpfarrer Sieger Köder zu dessen 90. Geburtstag gewürdigt. Köder, der am 3. Januar 1925 in Wasseralfingen zur Welt kam, habe mit seinem Werk unzähligen Menschen die Geschichten der Bibel auf besondere Weise erschlossen und ihnen so den Glauben näher gebracht, heißt es im Glückwunschschreiben des Bischofs. Köder habe „Katechese für Menschen jeglichen Alters“ betrieben.

Generationen von Schülern hätten sich an der „geerdeten Theologie“ des Kunstlehrers, Priesters, Malers und Bildhauers erfreuen dürfen, würdigte Bischof Fürst den seit Wochen gesundheitlich schwer beeinträchtigten Jubilar. Köders Motive zeigten die Menschen so vielfältig und bunt, wie diese auch in Wirklichkeit seien, handfest und mit Ecken und Kanten. Mit Kirche und Pfarrhaus in Köders priesterlicher Wirkungsstätte Rosenberg sowie dem Sieger Köder-Zentrum dort und dem Sieger Köder-Museum in Ellwangen seien Einrichtungen entstanden, die das Werk des über Deutschland hinaus bekannten Malerpfarrers vielen Menschen weiterhin zugänglich machen.

Uwe Renz