„Keine Angst vor Gott“

Der Untertitel: „Lebenswelten – verwurzelt in der griechischen Sprache“, macht das Anliegen dieser Publikation deutlich. Es geht darum, zentrale Inhalt des christlichen Glaubens in der Rückbesinnung auf die ursprüngliche Bedeutung im griechischen oder gar hebräischen Urtext der Bibel neu zu reflektieren und sie mit heutiger Lebenserfahrung zu füllen. Die Frage nach einem „allmächtigen Gott“ wird dort zum Beispiel gestellt, wichtige Schlüsselthemen wie „Weisheit“, „Mystik“ oder Kirche“ kommen zur Sprache, die Herkunft von Namen wie Angelika oder Theodor oder auch existenzielle Erfahrungen und Haltungen wie Angst, Gehorsam oder Euphorie. In der Erschließung der griechischen Sprachquellen stand Broch als Mitautor Vasilios Arsoniadis zur Seite. Das Vorwort hat Karl-Albrecht Immel geschrieben, Chef vom Dienst von SWR4.

Am Dienstag, dem 4. November, 19 Uhr, stellen Pfarrer Michael Broch und Vasilios Arsoniadis in der Rottenburger Buchhandlung TheoBuch die neue Veröffentlichung vor und laden dazu herzlich ein. Moderator des Abends ist Karl-Albrecht Immel.