Weihnachten

Kirchenmusik zu Weihnachten

Chor der Liebfrauenkirche in Ravensburg. Foto: Katholische Gesamtkirchengemeinde in Ravensburg.

An den Weihnachtsfeiertagen bieten die Kirchenchöre, Gesangsgruppen, Solisten und Organisten aus den Kirchengemeinden ein vielfältiges Musikprogramm.

Der 1. Weihnachtstag (25.12.) wird in der Tradition „Hochfest der Geburt des Herrn“ genannt und wird somit auch zum musikalischen Hochfest. In St. Johannes in Obereschach erklingt am 1. Feiertag um 8.45 Uhr vom Kirchenchor die Krönungsmesse KV 317 von Wolfgang Amadeus Mozart mit Orchesterbegleitung, umrahmt von weiteren Stücken für Sopran, Harfe und Chor.

In St. Peter und Paul in Weißenau gestaltet der Kirchenchor um 10.30 Uhr das feierliche Hochamt: Neben dem „Transeamus usque Bethlehem“ von Joseph Schnabel erklingen drei-und vierstimmige Liedsätze u. a. von Christopher Tambling, Christian Matthias Heiß, Jacques Berthier. Am 2. Feiertag, dem Fest des Heiligen Stefanus, gestaltet das Sternberg-Quartett die Eucharistiefeier um 11.15 Uhr mit.

In der Kirchengemeinde St. Antonius Oberzell singt an Heiligabend um 21 Uhr in der Christmette der Kirchenchor weihnachtliche Lieder und am ersten Feiertag um 10 Uhr im Hochamt die Messe brève no. 7 von Charles Gounod. In der Kirche St. Walburga in Gornhofen erklingt vom Kirchenchor am 26.12. um 8.45 Uhr von Mozart die Missa in G.

 

Christkindlmesse

Im Festgottesdienst am 25. Dezember um 10 Uhr erklingt die große Pastoralmesse von Karl Kempter mit dem Chor der Liebfrauenkirche, Gästen, Solisten und Orchester. In St. Jodok ist am 1. Feiertag um 18 Uhr Festgottesdienst mit der Schola und am 2. Feiertag um 9 Uhr singt der Kirchenchor St. Jodok/Christkönig die Pastoralmesse für Chor und Orgel von Ignaz Reimann.

Der Kirchenchor Christkönig/St. Jodok sowie der Chor Zwischentöne singen in der Christmette um 18 Uhr in Christkönig weihnachtliche Lieder, begleitet von Orgel und Oboe; am 1. Feiertag um 10.30 Uhr erklingt vom Kirchenchor die Pastoralmesse in C (Christkindlmesse) von Ignaz Reimann. An Heiligabend gestaltet der Kirchenchor die Christmette um 22 Uhr in St. Christina mit einem Violinisten; ab 21.30 Uhr stimmt die Musikkapelle St. Christina in der Kirche weihnachtlich ein.

 

Viele Chöre im Westen

Bei der Christmette in der Dreifaltigkeitskirche am 24.12. um 22 Uhr singt ein Männerchor. Am 1. Feiertag sind die Kirchenchöre jeweils um 9 Uhr in Bavendorf und in Taldorf zu hören.

Bei der Eucharistiefeier in Dreifaltigkeit um 10.30 Uhr singt der Projektchor VierCant u. a. die Missa gloria concertata von Claudio Monteverdi sowie den Hymnus Ave maris stella aus der Marienvesper und die Solistinnen runden das Programm mit „He shall feed his flock“ aus dem Messias von Händel ab.

Den festlichen Weihnachtsgottesdienst am 2. Feiertag um 8 Uhr in Eggartskirch gestaltet der Kirchenchor mit. In Schmalegg ist die Vokalerie um 9.30 Uhr dabei.