Kriminalpolizei Aalen durchsucht Pfarrwohnung

Rottenburg. 27. April 2014. Wegen des Verdachts auf Besitz von kinderpornografischen Schriften hat die Kriminalpolizei Aalen am vergangenen Donnerstag die Wohnung des Pfarrers von Lauchheim im Dekanat Ostalb durchsucht. Diese Information wurde der Diözese Rottenburg-Stuttgart am Freitag durch das Polizeipräsidium Aalen übermittelt.

Bischof Gebhard Fürst veranlasste daraufhin umgehend, dass der in Verdacht Geratene bis zur endgültigen Klärung des Sachverhalts seine Aufgaben als Pfarrer der Seelsorgeeinheit ruhen lässt.

Der Betroffene hat bereits am Wochenende die Gemeinde verlassen und wird seelsorglich und psychologisch betreut.

Derzeit werden die in der Wohnung des Pfarrers sichergestellten Beweismittel gesichtet und geprüft. Eine Entscheidung zur Anklageerhebung steht noch aus.

Die Kirchengemeinde von Lauchheim wurde am Wochenende in den Gemeindegottesdiensten über die Situation informiert. In der kommenden Woche trifft die Diözesanleitung mit Vertretern der Kirchengemeinden der betroffenen Seelsorgeeinheit zu Beratungen zusammen.

Manuela Pfann