Lebendiges Zeichen der Zukunft der Kirche

„Für die Kirche und die Menschen in der Diözese ist es wichtig, wer die Botschaft des Evangeliums weitersagt und durch wen sie weiterwirkt“, lobte der Bischof das Engagement der Beauftragten. Der Glaube lebe nicht durch Programme und Konzeptionen, sondern durch den Einsatz der Menschen. Gemeindereferenten lenkten durch ihre Aufgaben in den Gemeinden und in der Seelsorge den Blick auf die Gegenwart Gottes. „Gerade unsere schnelle und oft harte Zeit bedarf solcher Menschen, die die große Einladung Jesu glaubwürdig weiter tragen“, sagte Bischof Fürst. Deshalb sei es die dringende Aufgabe der Beauftragten, die Menschen wieder auf den Geschmack des Evangeliums zu bringen – auch entgegen dem Strom der Gesellschaft.

„Christ sein heißt Aufstehen für das Leben“, so der Bischof, gerade da, wo es bedroht, behindert oder gefährdet sei. Mit ihrer Bereitschaft sich in den Dienst des Evangeliums zu stellen, sendeten die 14 Frauen und Männer Signale der Hoffnung in die Welt. Ihre Lebenspraxis im Geiste Jesu sei ein lebendiges Zeugnis, dass die heilsame Kraft des Glaubens weitergegeben werde, besonders an die Menschen, die abseits der Wege gelandet seien und von niemandem beachtet würden. Jesus „möchte keine Mauerblümchen, sondern mutige Menschen, die sich ihrer Aufgabe bewusst sind und selbstbewusst sind, in der Welt etwas verändern zu können“, sagte Bischof Gebhard Fürst.

Die neuen pastoralen Mitarbeiter haben nach ihrem dreijährigen Studium der Religionspädagogik an der Fachhochschule oder Fachakademie in Freiburg eine zweijährige Ausbildungszeit in einer Seelsorgeeinheit und im Religionsunterricht absolviert. Zu ihren Arbeitsfeldern gehören Kinder- und Jugendarbeit, Gottesdienstgestaltung, Erstkommunion- und Firmvorbereitung sowie Erwachsenenbildung und Religionsunterricht.

Beauftragt werden:

Sabine Bachmann, geb. am 08.07.1975, Heimatgemeinde: St. Theresa in Stuttgart-Weilimdorf, Diplom-Musikpädagogin, Fachhochschule Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Heidenheim. Sabine Bachmann wird ein Postulat im Kloster Reute beginnen.

Stefan Ilg, geb. am 12.06.1967, Heimatgemeinde: St. Theresia in Trossingen, Bankfachwirt, Fachakademie Freiburg, Ausbildungsstelle: St. Johannes in Stuttgart-Untertürkheim und St. Franziskus in Stuttgart-Obertürkheim. Stefan Ilg wird künftig in den Gemeinden St. Josef und St. Monika in Stuttgart-Feuerbach tätig sein.

Sabine Meyer, geb. am 18.01.1977, Heimatgemeinde: Mariä Himmelfahrt in Lautern, Heilerziehungspfleger, Fachakademie Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Stuttgart-Ost. In dieser Seelsorgeeinheit wird Sabine Meyer auch künftig tätig sein.

Bernardette Miller, geb. am 25.04.1979, Heimatgemeinde: St. Laurentius in Ulm-Donaustetten, Fachakademie Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Westliches Schussental. In dieser Seelsorgeeinheit wird Bernardette Miller auch künftig tätig sein.

Susanne Muth, geb. am 20.02.1978, Heimatgemeinde: St. Laurentius in Bietigheim-Bissingen, Fachhochschule Freiburg, Ausbildungsstelle: St. Martin in Kornwestheim, Susanne Muth wird künftig in den Gemeinden St. Antonius in Waiblingen, Korb und Neustadt tätig sein.

Michaela Näßler, geb. am 19.10.1979, Heimatgemeinde: St. Martinus in Aulendorf, Fachakademie Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Zockerland. In dieser Seelsorgeeinheit wird Michaela Näßler auch künftig tätig sein.

Kerstin Michaela Ploil, geb. am 10.09.1973, Heimatgemeinde: Mariä Heimsuchung in Blaubeuren, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Seegemeinden. Kerstin Michaela Ploil wird künftig in der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee tätig sein.

Kathrin Raab, geb. am 11.09.1979, Heimatgemeinde: St. Agatha in Waldachtal-Salzstetten, Fachakademie Freiburg. Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Esslingen-West. Kathrin Raab wird ein Postulat im Kloster Sießen beginnen.

Iris Schenker, geb. am 21.10.1972, Heimatgemeinde: St. Lukas in Tannhausen, Pharmazeutisch-technische Assistentin, Fachakademie Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Unteres Brenztal. Iris Schenker wird künftig in der Seelsorgeeinheit Ellwangen tätig sein.
Sr. Johanna Stocker, geb. am 27.09.59, Heimatgemeinde: St. Ulrich in Geislingen (Balingen), Erzieherin, Kindergartenleiterin, Fachakademie Freuburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Pater Philipp Jeningen in Ellwangen. In dieser Seelsorgeeinheit wird Sr. Johanna Stocker auch künftig tätig sein.

Sylvia Straub, geb. am 27.12.1976, Heimatgemeinde: St. Martin in Talheim, Erzieherin, Fachakademie Freiburg, Ausbildungsstelle: St. Johannes in Nürtingen. In dieser Gemeinde wird Sylvia Straub auch künftig tätig sein.
Ralf Weber (geb. Botschek), geb. am 20.02.1974, Heimatgemeinde: St. Peter und Paul in Gerstetten, Krankenpfleger, Fachhochschule Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Schwäbisch Gmünd Mitte. In dieser Seelsorgeeinheit wird Ralf Weber auch künftig tätig sein.

Sandra Weber, geb. am 13.07.1979, Heimatgemeinde: St. Philippus und Jakobus in Bergatreute, Fachhochschule Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Leintal. In dieser Seelsorgeeinheit wird Sandra Weber auch künftig tätig sein.

Renate Ziegler, geb. am 15.01.1973, Heimatgemeinde: St. Johannes d. T. in Ottersweier, Diplom-Informatikerin, Fachakademie Freiburg, Ausbildungsstelle: Seelsorgeeinheit Mühlacker/Illingen. Renate Ziegler wird ein Postulat im Kloster Untermarchtal beginnen.