Mangelnde Lesekompetenz Erwachsener gefährdet Demokratie

Stuttgart. 17. Januar 2014. Die Lesekompetenz Erwachsener zu stärken ist eine zentrale Aufgabe der Erwachsenenbildung, sagte Dr. Michael Krämer, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung (keb) in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Im Vorfeld eines Fachtags zur internationalen PIAAC-Studie der OECD (Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit) am kommenden Dienstag warb er für einen verstärkten Einsatz für Grundbildung.

Die im vergangenen Oktober veröffentlichte Studie bescheinigt jedem sechsten Erwachsenen in Deutschland Lesekompetenz auf Grundschulniveau. „Wo nicht mehr sinnerfassend gelesen wird, sind Menschen immer weniger fähig, mit einer begründeten eigenen Meinung am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen", sagte Michael Krämer. Sie werden abhängiger von Deutungen anderer und das könne durchaus Demagogen stärken. Insofern könne dieser Zustand eine Demokratie gefährden.

Krämer sieht zudem die Gefahr, dass „in unserer Gesellschaft die Sehnsucht nach Sinn und gestalteter Zukunft verloren geht. Wenn wir über Religion und Glauben sprechen, dann sprechen wir über Sinn und Hoffnung". Aufgeklärtes Denken und das Verständnis für christliche Religion bedürften der Lesefähigkeit, stellte der Literaturwissenschaftler und Theologe fest.

Die Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart zieht Konsequenzen aus den Erkenntnissen der internationalen PIAAC-Studie, die in den Jahren 2011 und 2012 in 24 Ländern Europas mit insgesamt etwa 120.000 Teilnehmern im Alter von 16 bis 65 durchgeführt wurde: Am kommenden Dienstag veranstaltet sie mit Unterstützung des baden-württembergischen Kultusministeriums eine von derzeit bundesweit zwei geplanten Fachtagungen für Multiplikatoren aus dem Bildungsbereich.

Ziel der Tagung ist es, detailliert über das Ergebnis der Untersuchung von Alltagsfertigkeiten Erwachsener zu informieren und die daraus resultierenden Aufgaben für die Erwachsenenbildung in den Blick zu nehmen.

„Lesen? Vielfach mangelhaft!" - Fachtagung zur PIAAC-Studie der OECD am Dienstag, 21. Januar 2014, 14:00 - 18:00 Uhr, Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart.

Kontakt: Katholische Erwachsenenbildung Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dr. Michael Krämer. Tel. 0711 9791-208; E-Mail: MKraemer(at)bo.drs.de

Manuela Pfann