Maß nehmen

„Maßstab Mensch“, das bedeutet für ihn die unverfügbare Würde des Menschen, der sich als Geschöpf und „Ebenbild Gottes“ versteht, daran Maß nimmt und sich ein Leben lang auf dieses Bild hin verwirklicht und formt. „Maßstab Mensch“ wird hier zur Kernformel einer christlichen Anthropologie.

Der „Maßstab Mensch“ ist aber nicht nur gedankliches Konzept, er ist auch Kreation. Gemeinsam mit anderen Künstlern und Gedankengebern hat Steffel ein integriertes Bildungsprogramm entwickelt, in dessen Zentrum, ein Klapp-Meterstab, ein „Bibelzollstock“ steht. „Maßstab Mensch“ ist darauf gedruckt. Auf der einen Seite des Meterstabs sind – in 50-Jahres-Schritten von Christi Geburt bis heute – wichtige Aussagen von Philosophen und Theologen zum Thema „Mensch“ wiedergegeben. Auf der anderen Seite stehen – Zentimeter für Zentimeter – biblische Aussagen über den Menschen in seiner Ganzheit von Leib und Seele, von Kopf bis Fuß, von Haut und Haar, Denken und Fühlen, Scheitern und Vergebung, Tod und Leben, Glauben, Hoffen und Lieben. Illustriert wurde der „Bibelzollstock“ durch den Maler Paul Groll. Wenn man den Meterstab von der einen auf die andere Seite dreht, kann man interessante Zusammenhänge zwischen den philosophischen und den biblischen Texten entdecken. In mehrfacher Weise also ist der „Bibelzollstock“ eine Hilfe, um für das eigene Nachdenken und Meditieren Maß zu nehmen. Unterstützt wird dies durch ein „Buch zum Bibelzollstock“ von Wolfgang Steffel mit dem Titel „Maßstab Mensch“, in dem die auf dem Meterstab aufgedruckten Texte wiedergegeben und durch eine lesenswerte Einführung, durch weitere meditative und informative Texte sowie durch Anregungen zum symbolisch-kreativen Umgang mit dem Meterstab ergänzt sind. Und all dies ist sehr ansprechend typographiert und illustriert.

Am Sonntag, 9. März, 14.30 Uhr, findet im Rahmen des Bildungsprogramms „Kreative Katechese 2008“ im Gemeindehaus der Ulmer St.-Georgs-Gemeinde ein Besinnungsnachmittag statt, bei dem mit dem „Bibelzollstock“ die Formen der Leidenswerkzeuge Christi geformt und dadurch meditative Zugänge zur Passion eröffnet werden. Um 17 Uhr improvisiert auf der Orgel der benachbarten St.-Georgs-Kirche Professor Willibald Bezler, Ellwangen und Stuttgart, „Klangbilder“ zu 14 Kreuzwegbildern des ebenfalls anwesenden Künstlers Paul Groll, Bopfingen.

Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Steffel, Geschäftsstelle des katholischen Dekanats Ehingen-Ulm, Olgastraße 137, 89073 Ulm, Tel. 0731 92060-10, E-Mail: dv.eh-ul(at)drs.de, www.dekanat-eu.de

Buchveröffentlichung: Wolfgang Steffel: Maßstab Mensch. Das Buch zum Bibelzollstock, Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart 2004, 96 S., Hardcover, ISBN3-460-30233-X, € 11,50

Zu den Veranstaltungen am Sonntag, 9. März, s. unter www.dekanat-eu.de