Kartoffelaktion

Mein Blauer Schwede!

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie Inhalt eines externen Anbieters, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich anzeigen lassen, indem Sie die Audio und Video Cookies akzeptieren.

Roter Erstling, Golden Wonder und Blauer Schwede – so heißen seltene Kartoffelsorten, die bei einer neuen Mitmachaktion verschenkt werden.

Mit der Kartoffelaktion möchten die Erzdiözese Freiburg, das Erzbistum Köln und die Diözese Rottenburg-Stuttgart auf die alten Kartoffelarten aufmerksam machen und sie so vor dem Aussterben bewahren. Und Sie können dabei mithelfen. Auf der Webseite der Aktion können Sie sich oder Ihre Gruppe anmelden und bekommen die Kartoffelsets mit insgesamt fünf Sorten geschenkt. Aber Eile ist geboten, denn schon jetzt gibt es insgesamt nur noch 300 Stück.

Sie werden nach der Anmeldung natürlich nicht allein gelassen. Von Knolli, dem Maskottchen und seinem Team bekommen Sie monatlich erscheinende Kartoffelbriefe per E-Mail zugeschickt mit Tipps und Tricks zum Anbau.

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hauptabteilung Weltkirche in unserer Diözese werden den Blauen Schweden und seine Artgenossen anbauen. Diese Woche wurde im ehemaligen Garten von Prälat Eberhard Mühlbacher in Rottenburg ein "Äckerle" dafür umgegraben. Mühlbacher war Generalvikar in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Begründer von deren Hauptabteilung Weltkirche.