Mit Gottvertrauen gegen Alltagsgrau

Eine in Glaube, Hoffnung und Liebe wurzelnde Grundhaltung bewahre vor Resignation im Alltagsgrau, sagte der Weihbischof am Samstag in Rot-tenburg bei einer Feier mit zwölf Diakonjubilaren. Drei Diakone gedachten ihrer Weihe vor 40 Jahren – die ersten überhaupt in der Diözese geweihten -, und neun feierten ihr 25-Jahr-Jubiläum.

Weihbischof Kreidler zeigte Verständnis für die Situation der Seelsorger vor Ort: „ Es ist nicht leicht, wenn etwa junge Menschen den Gemeinden fern bleiben und ein sä-kularer, mitunter auch antikirchlicher Wind, manche Kirchenaufbruchsträume hinweg-fegt.“ Dennoch gebe es keine Alternative dazu, ganz auf die unwiderruflich zugesagte Gnade Gottes zu setzen. „Die Versuchung der Pastoral ist, eben nicht an die Gnade, sondern uns selbst und die Menschen ständig daran zu erinnern, was von uns und ihnen noch zu tun ist“, betonte der Weihbischof.