Musikalisch malerisch interaktiv

Am Sonntag um 18 Uhr zeichnet er in der Rottenburger Hochschule für Kirchenmusik zu Musik des Ensembles „misc“. Auf diese musikalisch-malerisch interaktive Weise sind durch Domes’ Hand in über 15 Jahren zahlreiche Werke entstanden, die der Künstler „Klangzeichnungen“ nennt. In einer gleichnamigen Ausstellung zeigt der Kunstverein bis 3. August eine Auswahl aus dieser Werkgruppe. Der Vorstand des Kunstvereins, Michael Kessler, führt in der Vernissage in die künstlerische Welt des Malers und Glaskünstlers ein.

Domes (72), geboren in Witteschau/Su¬detenland, besuchte die Glasfachschule Hadamar/Werkkunstschule Kassel. An der Karlsruher Kunstakademie war er Schüler von Georg Meistermann. Seit 1966 ist Domes freischaffender und mit vielen Preisen geehrter Künstler, seit 1975 lebt er in Eriskirch am Bodensee.

Hinweis: Ausstellung „Klangzeichnungen“, 17. Juni bis 3. August 2012, Hochschule für Kirchenmusik, St. Meinrad-Weg 6, Rottenburg, montags bis freitags 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags nur nach Vereinbarung