Personal

Neuer Pfarrer für Seelsorgeeinheit Zwiefalter Alb

Neuer Pfarrer für Seelsorgeeinheit Zwiefalter Alb

Dekan Sigmund F.J. Schänzle wechselt als Pfarrer ins Dekanat Reutlingen-Zwiefalten. Bild: privat

Sigmund F.J. Schänzle, bislang Dekan in Biberach, wechselt zum September kommenden Jahres als Pfarrer in die Seelsorgeeinheit Zwiefalter Alb.

Bischof Dr. Gebhard Fürst hat ihm die Stelle aufgrund seiner Bewerbung verliehen. Zur Seelsorgeeinheit Zwiefalter Alb gehören die Kirchengemeinde Zwiefalten Mariä Geburt mit St. Nikolaus in Huldstetten, St. Gallus in Mörsingen, und St. Blasius in Upflamör, die Kirchengemeinde St. Vitus in Hayingen mit St. Nikolaus in Ehestetten, St. Urban in Indelhausen und St. Bernhard in Münzdorf sowie die Kirchengemeinde St. Nikolaus in Pfronstetten mit St. Laurentius in Aichelau, St. Stephanus in Tigerfeld und St. Georg in Trochtelfingen-Wilsingen.

Dekan Schänzle wurde 1960 in Erbstetten geboren und 1988 in Ulm-Wiblingen zum Priester geweiht. Er war zunächst Pfarrvikar in St. Elisabeth in Ulm, dann ab 1990 in St. Petrus Canisius in Friedrichshafen. Ab 1992 war er freigestellt für den missionarischen Dienst in der Diözese Santiago del Estero in Argentinien. Ab Dezember 2004 war er als Pfarrer in Bellamont, Ochsenhausen/Erlenmoos, Rottum und Steinhausen an der Rottum tätig. Seit 2008 ist er Dekan des Dekanats Biberach. Er wechselt im September 2022 nach Zwiefalten.