Nur konkretes Handeln bewahrt die Schöpfung

Der Bischof lobte den bisherigen Einsatz der Verbände in der Umwelt- und Klimapolitik.

Verbände könnten in besonderer Weise in die Gesellschaft hineinwirken, hob Bischof Fürst hervor Im Bereich der Klimapolitik hätten sich etwa Landvolk, Jugendverbände oder der Frauenbund vorbildlich eingesetzt. Statt großer Worte brauche der Umwelt- und Klimaschutz konkrete Schritte im Kleinen je vor Ort. Mit ihrer Klimainitiative, die unter anderem viele Gemeinden und Einrichtungen zu schöpfungsfreundlichen Maßnahmen anregte, habe die Diözese ihrerseits Impulse setzen wollen. „Sie bearbeiten diese Themen weiter und betreiben so bei den Verbandsmitgliedern wichtige Bildungs- und Aufklärungsarbeit“, betonte der Bischof und dankte den Verbänden für ihre Arbeit.