Weltkirche

Oase des Friedens

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie Inhalt eines externen Anbieters, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich anzeigen lassen, indem Sie die Audio und Video Cookies akzeptieren.

Lokii Lokwaar lebt und arbeitet im Friedensdorf in Kuron. Im Interview berichtet er über die Besonderheit des Zusammenlebens im Dorf.

Im Süd-Sudan leben 64 verschieden Ethnien zusammen. Immer wieder kommt es zwischen den verscheiden Volksgruppen zu Spannungen. Auch der 2013 ausgebrochene Bürgerkrieg ist darauf zurückzuführen. Häufig geht es zum Beispiel um Zugang zu Wasser und Nahrung.

2004 hat die Diözese Torit das „Holy Trinity Peace Village “ in Kuron ins Leben gerufen. Unterstützt wird das Projekt-Dorf unter anderem von der Stiftung Weltkirche. Lokii Lokwaar lebt und arbeitet im Friedensdorf. Im Interview berichtet er über die Besonderheit des Zusammenlebens dort.