P. Markus Schlichthärle feiert Primiz in Untersulmetingen

Nach dem Besuch des Berufskollegs und einer kaufmännischen Ausbildung war P. Schlichthärle im Bankfach tätig. Nachdem er das Abitur erlangt hatte, trat er in im Jahr 2000 in den Franziskanerorden ein und studierte in Graz Theologie. Im Jahr 2006 legte er die Ewige Profess ab, 2007 wurde er zum Diakon geweiht. Am vergangenen Sonntag, 22. Juni, wurde Markus Schlichthärle im Klagenfurter Dom von dem Kärntener Bischof Alois Schwarz zum Priester geweiht. Der in Untersulmetingen geborene jetzige Neupriester wird wie bereits während der Zeit als Diakon in der Pfarrei St. Nikolai in Villach in Kärnten tätig sind. Besonders die Jugendarbeit gehört dort zu seinen Aufgabenbereichen.