Patres geben Niederlassung Schemmerhofen auf

Rottenburg/Schemmerhofen. 28. Juni 2015. Die Patres der Oblatenmissionare (OMI) geben ihre Niederlassung im oberschwäbischen Schemmerhofen zum Ende des Jahres auf. Pater Alfred Tönnis wird aus gesundheitlichen Gründen und auf eigenen Wunsch von der Leitung der dortigen Seelsorgeeinheit entbunden, wie die in Mainz ansässige Leitung der Ordensprovinz und das Bischöfliche Ordinariat am Sonntag bekannt gaben. Die Entscheidung fiel am vergangenen Dienstag. Bis zur Wiederbesetzung der Pfarrstelle übernimmt Wunibald Reutlinger, Pfarrer der Seelsorgeeinheit Biberach-Umland, administrativ die Leitung der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen.

Ordinariat und Ordensprovinz bedauern, dass die Niederlassung der Oblaten nach fast 100 Jahren nicht mehr erhalten werden kann. Derzeit leben drei Ordensgeistliche in Schemmerhofen. Pater Tönnis leitet die Seelsorgeeinheit mit der zugehörigen Wallfahrtsstätte Aufhofer Käppele und ist Mitglied des Vorstands der Stiftung „Heimat geben Oggelsbeuren“. Orden und Diözese bieten ihm an, so der Ordensprovinzial P. Stefan Obergfell und der zuständige Hauptabteilungsleiter Pastorales Personal, Domkapitular Paul Hildebrand, nach Oggelsbeuren umzuziehen und nach Möglichkeit die Leitung der Stiftung weiterzuführen. In den Gebäuden der Stiftung „Heimat geben Oggelsbeuren“ haben bis zu 75 Flüchtlinge, von der Diözese Rottenburg-Stuttgart finanziell und personell unterstützt, eine Unterkunft gefunden.

Zu Fragen der Zukunftssicherung sind Stiftung, Landratsamt, Dekanat und Diözese derzeit im Gespräch. Die Stelle des Leitenden Pfarrers der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen wird in der Septemberausgabe des Kirchlichen Amtsblattes der Diözese ausgeschrieben. Der für die Ordensgemeinschaften in der Diözese zuständige Weihbischof Thomas Maria Renz und Domkapitular Hildebrand dankten den Oblaten und Pater Tönnis für deren langjähriges Engagement, „das eine lebendige missionarische und diakonische Kirche und einen Glauben erfahrbar werden ließ und lässt, der an den Bedrängten aller Art Maß nimmt“.