Pilgern

Poesie am Pilgerweg: Pilgerherberge

Es gibt viele markante Orte auf den Pilgerwegen der Diözese, die dazu einladen, Gedanken und Eindrücke zum Klingen zu bringen. Das Cursillo-Haus St. Jakobus in Oberdischingen ist eine Station in der Reihe "Poesie am Pilgerweg" mit Wolfgang Schneller. Foto: DRS/Jerabek

"Es ist ein großes Glück, wenn man erwartet wird und ein Willkommen grüßt", so beginnt das zweite Gedicht unserer Reihe "Poesie am Pilgerweg".

Pilgerführer Wolfgang Schneller gibt hier den Gefühlen Ausdruck, die Pilger umfangen, wenn sie ein Etappenziel erreicht haben und in einer Herberge freundliche Aufnahme finden. Das Cursillo-Haus St. Jakobus in Oberdischingen im Alb-Donau-Kreis ist die einzige geistlich geführe Pilgerherberge im Land. Pilger auf dem Oberschwäbischen Jakobsweg sind hier ebenso willkommen wie andere suchende und fragende Menschen. Wolfgang Schneller war einst Leiter dieser geistlichen Bildungsstätte.

Pilgern öffnet die Sinne für ein neues, tieferes Sehen, Hören, Fühlen, Wahrnehmen. Unsere Reihe "Poesie am Pilgerweg" will dabei helfen, die Sinne zu schärfen, damit in der Seele etwas zum Klingen kommen kann. Die etwa zweiminütigen Videoclips kommen von ausgewählten Orten in unserer Diözese.