Regens jetzt mit Monsignore-Titel

Bischof Fürst übergab dem in Schwäbisch Gmünd geborenen Priester am Dienstag in Rottenburg die Urkunde. Rieg leitet das Priesterseminar seit 2007. Ein Jahr später ernannte ihn Bischof Fürst zum Diözesanrichter. Nach seinem Abitur hatte Rieg zunächst Physik studiert, bevor er sich zum Theologiestudium mit dem Ziel des Priesterberufs entschloss. Er studierte in Tübingen und Rom. Zum Priester geweiht wurde Rieg 1994 in seiner Heimatstadt Schwäbisch Gmünd. Bevor er Regens in Rottenburg wurde, war er Dekan im Dekanat Hohenlohe und Pfarrer mehrerer Gemeinden.

Uwe Renz