Schulen

Religiöse Bildung in Kita und Schule

Mit Vorträgen und Interviews präsentieren sich die katholischen und evangelischen Diözesen in Baden-Württemberg auf der Bildungsmesse didacta.

Die ursprünglich für das Frühjahr 2020 in Stuttgart geplante Bildungsmesse didacta konnte coronabedingt nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. Mehrfach verschoben und aufwändig umorganisiert, präsentiert sich die Bildungsmesse nun vom 10. bis 12. Mai 2021 als didacta digital, bei der auch Kirche auf der Bildungsmesse ein umfangreiches Online-Programm anbietet.

Unter dem Titel „Verantwortung wahrnehmen – Religiöse Bildung in Kita und Schule“ zeigen die beiden (Erz-)Diözesen Freiburg und Rottenburg-Stuttgart sowie die beiden evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg Fachvorträge, Talkrunden und Interviews zu aktuellen gesellschaftlichen und globalen Herausforderungen wie Pluralitätsfähigkeit, Demokratiebildung, Medienbildung und Nachhaltigkeit, nicht zuletzt auch zu Fragestellungen, die durch die Corona-Krise aufgeworfen werden.

Forum didacta aktuell

Im Forum didacta aktuell sind die Kirchen am Mittwoch, 12. Mai 2021, von 16:00 Uhr bis 16:45 Uhr mit dem Podium „In Freiheit und Verantwortung – Zivilgesellschaft gestalten“ vertreten. Moderiert von dem Theologen und freien Journalisten Daniel Schneider diskutieren Prof. Dr. Christiane Tietz vom Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie der Universität Zürich, Dr. Christiane Florin, vom Deutschlandfunk, Redaktion Religion und Gesellschaft in Köln sowie Prof. Dr. Michael Butter von der Philosophische Fakultät der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen.

Alle Beiträge können vom 10.–12. Mai 2021 über das Portal didacta digital  https://www.messe-stuttgart.de/didacta/didacta-digital/ abgerufen werden und stehen danach für Sie auf der gemeinsamen Homepage www.kirche-auf-der-Bildungsmesse.de zur Verfügung.

Programm "Kirche auf der Bildungsmesse didacta".