Roter Punkt zur Heiligen Kommunion

Rottenburg. 22. April 2014. Bischof Gebhard Fürst unterstützt den Erwerb des Gesangbuchs „Gotteslob“ in den Familien der diesjährigen Erstkommunionkinder. Dies geschieht durch einen Zuschuss von zehn Euro je Buch. Der Rottenburger Oberhirte wünscht sich, dass das neue Gotteslob „auch Kindern und Jugendlichen erschlossen und zugänglich gemacht wird und es sie auf ihrem Glaubensweg begleitet“.

Jeder, der einem Erstkommunionkind ein Gotteslob schenkt oder jedes Erstkommunionkind, das sich selbst ein Gotteslob kauft, erhält beim Pfarramt vor Ort einen roten, runden Einkleber mit den Worten „Zur Heiligen Kommunion 2014 - Bischof Gebhard“. Gleichzeitig wird ein 10-Euro-Zuschuss ausbezahlt.

„Ein Gesangbuch, ein Gebetbuch, ein Schatz für alle, die im Gespräch mit Gott nach neuen Worten suchen“. So würdigte Gebhard Fürst das 1.300-Seiten umfassende Buch mit Liedern, Gebeten, Psalmen und geistlichen Impulsen, das zum 1. Advent 2013 eingeführt wurde. Damit auch möglicht viele junge Menschen diesen Schatz heben können, unterstützt Bischof Fürst den Erwerb im Einführungsjahr des neuen Gotteslobes 2014.

Aufgrund großer Nachfrage ist das zeitweilig vergriffene neue Gotteslob wieder ab dieser Woche im Buchhandel erhältlich. Der Preis für das Buch liegt zwischen 19,90 und 39 Euro.

Traditionell wird das Fest der ersten Heiligen Kommunion am Sonntag nach Ostern, dem „Weißen Sonntag“, gefeiert.

Manuela Pfann