Rottenburger Domsingknaben zum Pfingstkonzert in Schorndorf

Rottenburg/Schorndorf. 6. Mai 2008. Zu einem „Konzert zum Pfingstfest“ sind die Rottenburger Domsingknaben am Pfingstsonntag, 11. Mai, in der Heilig-Geist-Kirche in Schorndorf zu Gast. Der zur Rottenburger Dommusik gehörende Chor mit rund 70 Knaben- und Männerstimmen bringt in dem Pfingstkonzert unter der Leitung von Barbara Bunčić und mit Ulrich Klemm an der Orgel Werke aus verschiedenen Musikepochen von der Renaissance über Barock, Romantik und Spätromantik bis zur zeitgenössischen Musik zu Gehör.

Auf dem Programm stehen klangvolle Namen wie Johann Sebastian Bach, Palestrina, Claudio Monteverdi, Michael Haydn oder Max Reger, aber auch weniger bekannte Komponisten, deren Werke gleichwohl ein interessantes Musikerlebnis versprechen wie die modernen Komponisten Mourice Duruflé, László Halmas und John Rutter, die Renaissance- und Barockkomponisten Giovanni Croce, Andreas Hammerschmidt oder der Ochsenhausener Benediktinerpater Aemilian Rosengart sowie die zeitlich der Romantik und Spätromantik zuzuordnenden Musiker Joseph Rheinberger oder Harald Fryklof.

Barbara Bunčić, die die Rottenburger Domsingknaben seit April 2008 kommissarisch leitet, hat an der Musikhochschule Köln studiert und arbeitete u. a. am Kölner Dom mit dem dortigen Knaben- und Mädchenchor sowie mit dem Chor der Fachhochschule Köln. In Namibia arbeitete sie im Jahr 2007 mit afrikanischen Chören. Seit kurzem lebt Barbara Bunčić mit ihrer Familie in Tübingen, nimmt aber neben ihrer Rottenburger Chorleitertätigkeit auch einen Lehrauftrag für Chorleitung an der Musikhochschule Köln wahr. Das Schorndorfer Konzert ist ihr erster Auftritt mit den Rottenburger Domsingknaben außerhalb Rottenburgs.Konzert zum PfingstfestSonntag, 11. Mai 2008, 18 UhrHeilig-Geist-Kirche SchorndorfRottenburger DomsingknabenUlrich Klemm, OrgelLeitung Barbara Bunčić