Veranstaltung

Seminartage für Trauernde

Der Arbeitskreis Leben Heilbronn unterstützt Hinterbliebene von Suizidopfern mit einem neuen Angebot.

Zum ersten Mal bietet der Arbeitskreis Leben (AKL) Heilbronn Tage für Trauernde im Bildungs- und Tagungshaus Kloster Schöntal. Vom 28. bis 31. Oktober können Hinterbliebene von Suizidopfern sich mit anderen Betroffenen austauschen und den Fragen stellen, die ihr Leben bestimmen.

Die Umgebung und das Ambiente des Klosters Schöntal sei ein guter Rahmen, sich mit dem Thema Trauer zusammenhängend zu befassen, erklärt Birgit Bronner, Leiterin des AKL. Das Angebot richtet sich insbesondere an Menschen, die an den regelmäßigen Treffen der AKL-Trauergruppen nicht teilnehmen können. So orientiert sich der Inhalt der Tage für Trauernde auch an der Arbeit in den Trauergruppen.

„Der Umgang mit Schuldgefühlen, Veränderungen im Familienalltag sowie die Auseinandersetzung mit spirituellen Fragen nach dem Tod eines geliebten Menschen gehören dazu“, heißt es in der Ankündigung. Das Bildungshaus biete zusätzlich kreative Möglichkeiten, sagt Bronner. Neben den Aktivitäten in der Gruppe haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zeit für sich selbst, für Gespräche untereinander sowie für Einzelgespräche mit den Seminarverantwortlichen.

Teilnahme

Anmeldungen für die Tage für Trauernde nimmt der Arbeitskreis Leben Heilbronn bis 6. Oktober unter 07131 164251 oder akl-heilbronn(at)ak-leben.de entgegen.

Hilfe

Sollten Sie selbst Suizidgedanken haben, suchen Sie Hilfe! Sie können sich zum Beispiel unter 07131 164251 an den Arbeitskreis Leben (AKL) Heilbronn wenden.