Corona

„Sie halten den Laden am Laufen“

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie Inhalt eines externen Anbieters, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich anzeigen lassen, indem Sie die Audio und Video Cookies akzeptieren.

Mit einem Video bedankt sich der Fachbereich Führungskräfte bei allen Verantwortungsträgern im Land.

„Viele Hoffnungsträger machen das Land hell“ – so lautet der Titel des Videos, das sich an alle Führungskräfte, Angestellte und Arbeiter in systemrelevanten Berufen wendet. Im Clip beispielhaft angesprochen werden Landräte und Bürgermeister ebenso wie Seelsorger und Geschäftsführer von Kliniken, Pflegefachkräfte sowie LKW-Fahrer und Verkäufer, die gerade während der Corona-Pandemie besonders gefordert sind. Das Video entstand gemeinsam mit der Abteilung Kirche und Wirtschaft der Erzdiözese Freiburg. Es ist u.a. auf dem YouTube-Kanal der Diözese Rottenburg-Stuttgart abrufbar.

„Wir möchten mit dem Video unsere Anerkennung gegenüber allen zum Ausdruck bringen, die derzeit - ganz sprichwörtlich - den Laden am Laufen halten", sagt Stefanie Oeben, Leiterin des Fachbereichs Führungskräfte. „Wir wollten dabei nicht nur einen ‚Heldenfilm‘ machen, sondern auch etwas Humor in diese schwierigen Zeiten einfließen lassen, was uns mit dem Ende des Clips aus meiner Sicht ganz gut gelungen ist.“ Dort wird – passend zur Osterzeit – die Rolle des Osterhasen in der Viruskrise aufgegriffen.

Oeben betreute die Umsetzung des Videos. Dieses entstand, wie derzeit so viele Projekte, unter ganz besonderen Bedingungen. So waren die Protagonisten dazu aufgerufen, die einzelnen Sequenzen selbst mit dem eigenen Handy aufzunehmen. „Das hat super geklappt und in nur wenigen Tagen stand der Clip“, freut sich Oeben. „Die erste Resonanz ist sehr positiv. Wir haben viele erfreute und dankbare Rückmeldungen erhalten. Natürlich stehen die Berufsgruppen, die wir im Video aufgegriffen haben, beispielhaft für alle, die momentan Besonderes leisten müssen.“