Aktuelles

Sommerlichen Orgelmatinéen im Dom

Die Konzertreihe beginnt am 1. August und endet am 12. September.

An den Sonntagen der Ferienzeit finden - nach der Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr - wieder die sommerlichen Orgelmatinéen im Rottenburger Dom statt. Immer um 10.30 Uhr nach dem Hochamt erklingt eine halbe Stunde Orgelmusik. Diese Tradition wird nun schon seit einigen Jahren gepflegt und wird seit jeher als kulturelles Angebot im Sommerloch gerne angenommen  - nicht zuletzt auch durch die vielen Tagestouristen und Radwanderer, die den Dom in dieser Zeit besuchen.

Ein virtuoses Programm

Die Reihe beginnt am 1. August mit dem jungen Karlsruher Kirchenmusiker Max Deisenroth, der einer der vielversprechendsten Orgelimprovisatioren der jüngeren Generaton ist. Gefolgt wird er am 8. August vom musikalischen Hausherrn, dem Rottenburger Domorganisten Ruben J. Sturm. Nach dem virtuosen Programm mit Bach und Dupré, das Christian Barthen aus Augsburg am 15. August spielen wird, folgt am 22. August das Gastspiel des Ingolstädter Münsterorganisten Franz Hauk, der schon mehrfach beim Rottenburger Orgelsommer zu Gast war und durch sein großes und farbiges Repertoire zu begeistern weiß.

Schwerpunkt auf französicher Orgelmusik

Die Stuttgarter Domkantorin Lydia Schimmer übernimmt die Matinee am 29. August mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm, in dem die in Paris ausgebildete Musikerin einen französischen Schwerpunkt im
Orgelsommer setzt. Nach dem Konzert des früheren Rottenburger Domorganisten Wolfram Rehfeldt am 5. September gestaltet Prof. Dirk Elsemann aus Berlin sowohl das Hochamt, als auch die Orgelmatinee am 12. September mit fulminanten Improvisationen. Der Eintritt zu allen Konzerten ist wie immer frei.

Anmeldung nicht erforderlich

Die Besucher-Dokumentation erfolgt gemäß der aktuell geltenden Hygienevorschriften - eine Voranmeldung ist über das Dompfarramt zum Hochamt und zur Matinée möglich, aber nicht zwingend erforderlich.

Auch die Reihe der 30-Minuten-Orgelmusik, die immer mittwochs um 16.30 Uhr im Dom beginnt, findet in der Ferienzeit weiterhin durchgängig statt.