„Sonne für Bildung“

Sie findet am Montag, 13. Oktober, um 9 Uhr, auf dem Gelände des Bischofshauses und der Schulstiftung statt. Neben Bischof Fürst wird auch der Direktor der Stiftung Katholische Freie Schule, Berthold Saup, eine Ansprache halten. Die Feier wird musikalisch gestaltet durch das Duo Little Hot Spot, bestehend aus dem stellvertretenden Bistumspressesprecher Uwe Renz und dem Rottenburger Musiklehrer Karlheinz Heiss. Die Öffentlichkeit ist dazu eingeladen.

Bereits im Jahr 2001 hat Bischof Fürst auf dem Dach des Bischofshauses eine Photovoltaik-Anlage anbringen lassen. Deren Erträge hat er jetzt für eine neue Anlage auf dem benachbarten Gebäude der Schulstiftung zur Verfügung gestellt, die bereits seit August in Betrieb ist. Damit ist ein doppeltes Anliegen verbunden: Zum einen soll aus den Erträgen dieser neuen Anlage ein jährlich zu vergebender Preis für vorbildliche Projekte ökologisch nachhaltigen Handelns an den fast 90 Schulen unter dem Dach der Stiftung Katholische Freie Schule in der Diözese Rottenburg-Stuttgart finanziert werden. Zum andern soll mit der PV-Anlage auf dem Rottenburger Stiftungsgebäude ein Impuls für die katholischen Schulen in der Diözese gegeben werden, ihrerseits verstärkt in die Nutzung von Solarenergie und anderer erneuerbarer Energien zu investieren. Eine Anzeigentafel auf dem Gelände vor dem Bischofshaus wird die Leistung der beiden Anlagen präsentieren. Sie enthält auch eine „Schul-Landkarte“ der Diözese, auf der künftig alle Schulen mit solartechnischen Anlagen kenntlich gemacht werden. Das Projekt ist Teil der breit angelegten „Klima-Initiative“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart, die im Juli des vergangenen Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist.