Texte zu Sterben und Tod

Der Wettbewerb ist Teil des Rahmenprogramms der von den Erwachsenenbildungseinrichtungen der Diözesen und der Landeskirchen in Baden-Württemberg getragenen Foto-Ausstellung „Noch mal leben vor dem Tod“, die am 1. November im Stuttgarter Haus der katholischen Kirche beginnt. Gezeigt werden dort von Walter Schels geschossene Fotos von Menschen in ihrer letzten Lebensphase und nach ihrem Tod, ergänzt durch Texte von Beate Lacotta.

Der KEB-Literaturwettbewerb ist ausgestattet mit einem ersten Preis in Höhe von 1.000 Euro und einem zweiten mit 500 Euro. Der dritte Preis schließt ein „All-inclusive“-Arbeitswochenende in einem Bildungshaus ein. Verlangt werden Erzählungen mit höchstens fünf Seiten Länge oder bis zu fünf Gedichte. Einsendefrist ist 6. Oktober. Zehn Texte werden in einer Sondernummer der KEB-Zeitschrift „Stuttgarter Hefte“ veröffentlicht.

Nähere Informationen und Einsendeadresse: KEB, Dr. Michael Krämer, Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart, mkraemer(at)bo.drs.de, www.dioezesanbildungswerk.de.