Katholische Erwachsenenbildung

Tipps und Anregungen für Seniorengruppen

Katholische Erwachsenenbildung Stadt- und Landkreis Heilbronn

Die Katholische Erwachsenenbildung Heilbronn unterstützt mit einem Seminar Erwachsenen- und Seniorengruppen. Foto: KEB

Ein Online-Seminar will Verantwortlichen trotz der Corona-Situation Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die achte Ausgabe des Bildungsbuffets am Montag, 3. Mai, findet erstmals als Online-Seminar statt. Die Veranstaltungsreihe unterstützt Verantwortliche und Mitglieder von Erwachsenen- und Seniorengruppen dabei, ein Programm für ihre Zielgruppen aufzustellen. „Sie lernen mögliche Inhalte, Referenten und Referentinnen sowie Ansprechpersonen kennen“, erklärt Ingrid Wegerhoff von der Katholischen Erwachsenenbildung Stadt- und Landkreis Heilbronn (KEB). Diesmal steht das Bildungsbuffet im Zeichen der Digitalisierung und der Corona-Situation.

So bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst eine Einführung in die Videokonferenz-Plattform Zoom. Die Anfänger lernen die grundlegende Bedienung kennen, Fortgeschrittene erfahren Tipps für das Planen von Zoom-Veranstaltungen. Das soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer motivieren, Videokonferenzen für ihre Gruppe oder zumindest für die Arbeit im Leitungsteam einzusetzen, wie Wegerhoff sagt.

Drei Workshops stehen zur Wahl

Danach stehen zwei von drei Online-Workshops zur Wahl: Das Polizeipräsidium Heilbronn stellt sein Präventionsangebot zum Thema Telefonbetrug vor; „Fit im Verkehr“ widmet sich dem Fahren mit gesundheitlichen Einschränkungen; und der dritte Vortrag zeigt anhand von Bildern, wie sich ein Garten insektenfreundlich gestalten lässt.

Eine gemeinsame Runde geht dann der Frage nach, wie die Arbeit in den Erwachsenen- und Seniorengruppen angesichts der aktuellen Lage fortgesetzt oder wieder gestartet werden kann. Der Austausch untereinander soll Anregungen liefern.

Angepasstes Programm

Das Bildungsbuffet findet normalerweise einmal im Jahr, im Herbst, im Heinrich-Fries-Haus in Heilbronn statt. Im vergangenen Jahr musste die achte Ausgabe wegen der anrollenden zweiten Corona-Welle kurzfristig abgesagt werden. Sie findet mit etwas abgespecktem Programm nun eben online statt.

Das Bildungsbuffet geht auf eine Initiative der KEB zurück. Das konkrete Veranstaltungsformat entstand zusammen mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Heilbronn, der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein/Evangelisches Kreisbildungswerk Heilbronn und der Altenhilfe-Fachberatung am Landratsamt Heilbronn, die immer zu den Mitveranstaltern gehören.

Die Workshops deckten bisher immer ein breites Spektrum ab, erklärt KEB-Leiter Norbert Hackmann. Es gab künstlerisch-kreative Angebote, Präsentationen regionaler Ausflugsmöglichkeiten sowie Vorträge zu Glaubens- oder gesellschaftlichen Themen. Das Bildungsbuffet soll für die Erwachsenen- und Seniorengruppen damit eine Kostprobe bieten, was an Programminhalten für ihre eigene Arbeit zur Verfügung steht.

Das Bildungsbuffet online

Die Veranstaltung findet am Montag, 3. Mai, von 14.15 Uhr bis 17.30 Uhr statt. Bereits ab 13.30 Uhr gibt es die Möglichkeit zum Technikcheck. Zwischen einzelnen Programmblöcken ist jeweils eine 15-minütige Pause eingeplant. Anmeldungen sind bis Donnerstag, 29. April, an keb.heilbronn(at)drs.de oder unter der Telefonnummer 07131 741 1101 möglich. Mit der Anmeldebestätigung bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Zugangslink für die Online-Veranstaltung. Informationen dazu sind bei der KEB Heilbronn zu finden.