Um Antworten zu Ehe und Familie wird gebeten

Rottenburg. 26. November 2013. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart stellt den Fragebogen des Papstes zu Fragen von Ehe und Familie in einer aufbereiteten Form ins Internet. Ab Freitag können die Katholikinnen und Katholiken der württembergischen Diözese online antworten. Über die Internetadresse www.drs.de gelangen die Nutzer zu den Fragen und können den Bogen ausgefüllt per Mausklick absenden. Einsendeschluss ist Dienstag, 10. Dezember.

Der Papst hatte einen Fragebogen zur Vorbereitung einer außerordentlichen Bischofssynode im Oktober 2014 zum Thema Ehe und Familie verbreiten lassen. Die Fragen wurden vom Familienbund der Katholiken in Bayern in eine leichter verständliche Form gebracht und von Online-Experten der Diözese für Rottenburg-Stuttgart angepasst.

Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) sammelt alle beantworteten Fragebögen und erstellt eine Zusammenfassung. Sie ist Grundlage für die Beratung der Bischöfe im so genannten Ständigen Rat im Januar. Die dann verabschiedete Fassung wird laut DBK veröffentlicht. Bis Ende Januar sollen die Antworten aus der ganzen Welt dann in Rom vorliegen. Dort werden sie analysiert und dienen der Bischofssynode im kommenden Jahr als Arbeitsbasis.

Hinweis: Der Fragebogen ist abFreitag direkt zu erreichen unter www.drs.de/initiativen/papstumfrage.html

Uwe Renz