Veranstaltung

Unterirdisch: Dichtung oder Wahrheit

Um die Frage, welche Funde im Heiligen Land sich mit biblischen Erzählungen decken, geht in einer digtialen Veranstaltung am 26. November.

„Unterirdisch, Überirdisch, Irdisch“ – so lautet der Titel einer neuen digitalen Vortrags- und Diskussionsreihe, die zu ergründen versucht, wie Christinnen und Christen die Welt gestalten und verstehen. Und das in ihren unterschiedlichen Rollen als Politiker, Unternehmer oder Wissenschaftler.

Start ist am Freitag, 26. November. Dann berichten Professor Dieter Vieweger (Archäologe und Theologe) und Dr. Georg Röwekamp, Leiter Pilgerhaus am See Genezareth und ehemaliger Leiter Biblische Reisen Stuttgart, ab 19 Uhr online über Ausgrabungen und Funde im Heiligen Land. Die beiden Israel-Kenner sprechen darüber, was sich mit den biblischen Erzählungen deckt und was nicht und welche Auswirkungen diese Erkenntnisse auf ihren Glauben haben. Das Gespräch moderiert Roland Weeger, Leiter Katholisches Bildungswerk Stuttgart.

Weiter geht es am Freitag, 28. Januar 2022, mit „Überirdisch" und einem Blick ins All: Professor Ernst Peter Fischer, mehrfach ausgezeichneter Physiker und Wissenschaftshistoriker (Universität Heidelberg) und Professor Peter C. Hägele, Physiker an der Universität Ulm, gehen den Fragen nach: Was wissen wir über den Ursprung der Welt, bleibt da Raum für göttliches Wirken und wo liegen die Grenzen der Naturwissenschaft?

Voraussichtlich im kommenden März wird die Reihe mit "Irdisch" und Volker Kauder, dem ehemaligen Vorsitzenden der CDU-Bundestagsfraktion, und Susanne Kunschert, der geschäftsführenden Gesellschafterin der Pilz GmbH & Co.KG, abgeschlossen.

Die Vortrags- und Diskussionsreihe findet digital statt. Weitere Informationen finden Sie im Flyer. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an fk@bo.drs.de.