TV-Tipp

Verschwörungsglaube und Antisemitismus

Über die Hintergründe im Land und politische und zivilgesellschaftliche Initiativen dagegen spricht Moderatorin Caroline Haro-Gnändinger in der nächsten Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch" mit Michael Blume, dem Beauftragten der Landesregierung von Baden-Württemberg gegen Antisemitismus. Bild: KiP-Tv

Bild: KiP-TV

Über die Hintergründe im Land und politische und zivilgesellschaftliche Initiativen dagegen geht es in der neuen Ausgabe von "Alpha & Omega".

Im Mai haben sich in vielen Städten Tausende zu Demonstrationen versammelt, besonders in Stuttgart. Darunter auch einige Personen, die an jüdische Verschwörungen hinter der Coronapandemie glauben und damit antisemitische Vorurteile bedienen.

Antisemitismus ist nicht zuletzt seit dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle in der Öffentlichkeit ein Thema. Straftaten mit judenfeindlichem Hintergrund häufen sich auch in Baden-Württemberg.

Über die Hintergründe im Land und politische und zivilgesellschaftliche Initiativen dagegen spricht Moderatorin
Caroline Haro-Gnändinger in der nächsten Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch" mit Michael Blume, dem Beauftragten der Landesregierung von Baden-Württemberg gegen Antisemitismus. Er ist somit Ansprechpartner für die Belange jüdischer Gruppen, aber auch für den Landtag, für Kommunen, Kirchen- und Moscheegemeinden sowie Bildungseinrichtungen.

Die Sendung wird am 30. Mai erstmals ausgestrahlt. Eine Übersicht, wann und wo die Sendung läuft, finden Sie auf der Internetseite von KiP-TV.