Berufung

Von der Berufung bewegen lassen

Screenshot: go-for-it-2021.de/

Mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in der Aktionswoche der Diözesanstelle Berufe der Kirche über 18.500 Kilometer zurückgelegt.

Die Aktionswoche "Go for it" hat eine diözesanweite Bewegung ausgelöst: Über 18.500 Kilometer haben weit mehr als 500 Teilnehmende an mehr als 200 verschiedenen Orten zurückgelegt und dabei 700 Eindrücke in Wort und Bild geteilt.

Jenseits der Zahlen ist aber vor allem beeindruckend, mit welcher Intensität die TeilnehmerInnen sich auf den Weg gemacht haben und den Fragen „Für was brennst du?“ und „Für wen gehst du?“ nachgegangen sind. Die Eindrücke, die auf der Aktionsseite hochgeladen wurden, lassen erahnen, mit welcher Innerlichkeit die Teilnehmenden ihre Wegstrecke zurückgelegt haben.

Menschen ließen sich auf viele Arten bewegen

Zu Fuß, auf dem Fahrrad, hoch zu Ross und auf dem Stand-Up-Padel-Board ließen sich die Menschen bewegen. Manche Gruppen haben ihr selbst gestecktes Ziel sogar um ein Vielfaches übertroffen. An einigen Orten wurde die Aktion "Go for it" zu einer Spendenaktion erweitert, an anderen einfach in die Firm-Vorbereitung integriert. In der eigenständigen Läufergruppe bei STRAVA liefen mehr als 40 Personen mit und trugen ihren Teil zum Gesamtergebnis mit.

Der Abschlussgottesdienst bildete die geistliche Klammer der Aktionswoche und wurde am Samstagabend von Tübingen aus an über 25 Orte live gestreamt.

Bis Christi Himmelfahrt, 13. Mai, ist die Aktionsseite noch freigeschaltet. Bis dahin können Interessierte noch stöbern und sich die Eindrücke der Teilnehmenden anschauen. Als „lockeres Auslaufen“ können noch weitere Wegstrecken eingetragen und Eindrücke in Wort und Bild hochgeladen werden.